Gewerkschaft der Sozialverwaltung – Bundesverband

Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt

Tarif- und Besoldungspolitik

Als Gewerkschaft der Sozialverwaltung steht für uns die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes im Vordergrund.

Wir setzen uns dabei verstärkt für Themen, wie z.B. Entgeltforderungen und  Arbeitsplatzsicherung ein und beziehen Stellung zu sozial- und gesundheitspolitischen Problemen.

Grundlage für unsere gewerkschaftliche Arbeit stellt dabei Art. 9 Abs. 3 des Grundgesetzes (GG) dar. Danach ist es für jedermann bzw. alle Berufe möglich, Vereinigungen zur Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen zu bilden.

Die Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen werden durch Tarifverträge geregelt. Ein guter Tarifabschluss ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr. Dass dieser dann auch noch 1:1 auf die Beamtinnen und Beamten übertragen wird, ist seit der Föderalismusreform in weite Ferne gerückt.

Die Arbeitsbedingungen für Beamte werden hauptsächlich durch das Dienstrecht und den entsprechenden Gesetzen geprägt. Zwar dürfen sich auch Beamte gewerkschaftlich organisieren, doch die endgültige Regelung ihrer Arbeitsbedingungen, wie z.B. Besoldung erfolgt per Gesetz.

Auf den nächsten Seiten stehen Ihnen aktuelle Entgelt- und Besoldungstabellen zur Verfügung.